Offener Brief -und die Möglichkeit ein enormes Kohlendioxydpotential in Bremen-Nord einzusparen.- An den Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa

Offener Brief -und die Möglichkeit ein enormes Kohlendioxydpotential in Bremen-Nord einzusparen

Offener Brief

-und die Möglichkeit ein enormes Kohlendioxydpotential in Bremen-Nord einzusparen.

An den

Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa
Ansgaritorstraße 2
28195 Bremen

Sehr geehrter Herr Senator,

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ausdrücklich begrüßen wir Ihre „Eckpunkte für den Entwurf des Klimaschutz- und Energieprogramms (KEP) 2020“.
Die von Ihnen genannten und einzusparenden 521000 Tonnen Kohlendioxid für Bremen, können zu einem Großteil in Bremen-Nord eingespart werden.
Durch das Abschalten eines uralten, maroden und umweltbelastenden Kohlekraftwerkes in Bremen-Farge, kann Bremen den Ausstoß von jährlich:

As (Arsen) und Verbindungen 36.8 kg/Jahr (C)**
Chlor und anorganische Chlorverbindungen 29 400.0 kg/Jahr (C)**
Fluor und anorganische Fluorverbindungen 7 050.0 kg/Jahr (C)**
Hg (Quecksilber) und Verbindungen 78.6 kg/Jahr (C)**
NOx (Stickstoffoxide) 1 070 000.0 kg/Jahr (M)**
PM10 (Feinstaub http://www.eper.de/eper2/0_common/0_details.php?id=06-04-11/2039669/2/000

Wir Bürger in Bremen-Nord freuen uns, wenn Sie unseren Vorschlag aufnehmen.
Für uns Bürgern in Bremen-Nord stellt sich die Situation um das uralte, marode und umweltbelastende Kohlekraftwerk in Bremen-Farge, wie folgt dar.

Bremen-Farge, 27.10.2009, 5.58 Uhr,

ein erneuter Störfall im uralten Kohle-Kraftwerk in Bremen-Farge, riss die Bürger, mit einem ohrenbetäubenden Lärm, um 5.58 Uhr aus dem Schlaf.

In diesem Zusammenhang wurde der Einsatz von Feuerwehrkräften notwendig.

Eine Stellungnahme der Kraftwerksleitung liegt z.Z. nicht vor.

In diesem Zusammenhang ist zu bemerken, dass die Fraktionen einen Dringlichkeitsantrag der Fraktionen der CDU, der SPD und von Bündnis 90/Die Grünen, zum
Erhalt des Kraftwerks Bremen-Farge und seiner Arbeitsplätze, stellten,
BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 17/ S
17. Wahlperiode 01.07.2008

Ist der Erhalt eines uralten, maroden und wahrlich nicht umweltfreundlichen Kohlekraftwerkes, in Bremen-Farge, mitten in einem Wohngebiet, von jeder der unterzeichnenden Fraktionen, gewollt?
In dem o.g. Antrag wurde, unter anderem, der Erhalt der Arbeitsplätze im Kohlekraftwerk Farge gefordert.
Hier ist anzumerken, dass die Mehrzahl der ehemals 400 hochqualifizierten Arbeitsplätze im Kraftwerk Farge, schon vor längerer Zeit in so genannte Service-Agenturen/Gesellschaften zwangsgewechselt ist.
Diese so genannten Service-Agenturen/Gesellschaften sind verschleierte, getarnte Leiharbeitsfirmen der Kraftwerksbetreiber, die hier einem allgemeinen Trend der Wirtschaft folgten
Die antragstellenden Fraktionen mögen bedenken, dass die ehemals 400 hochqualifizierten und sicheren Vollzeit-Arbeitsplätze im Kohlekraftwerk Farge, schon vor geraumer Zeit umgewandelt wurden in unsichere Leiharbeitsarbeitsplätze, bundesweit, europaweit und bald weltweit einsetzbar und verfügbar, mit einem, sicherlich, sinkendem Lohnniveau.
Ist das der politische Wille der Antragsteller?
Lohnt es sich für die Bürger in Bremen und Bremen-Nord und für die antragstellenden politischen Kräfte in Bremen,
dieses uralte, marode und umweltverschmutzende Kohlekraftwerk in Bremen-Farge zu erhalten?
In der Vergangenheit kam es immer wieder zu unnötigen Umweltbelastungen durch das Kohlekraftwerk in Bremen-Farge.
Ein sicheres und verantwortungsvolles Betreiben der Anlage ist aus unserer Sicht sehr zweifelhaft und z.Z. nicht erkennbar, da die gesamte Anlage an „andere Eigentümer“ verkauft wurde, ist eine profitable Ausschöpfung des Standortes Bremen-Farge zu erwarten.
Der Betrieb des Kraftwerkes in Farge ist nicht mehr zeitgemäß und hinterlässt bleibende Schäden (Altlasten).
Eine sofortige Stilllegung wäre sinnvoll und logisch.
Mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s