Offener Brief an die Parteien, an die Deputation für Umwelt und an die Bremer Presse – Betr.: Brand des Kohlelager im Kraftwerk Farge

Offener Brief an die Parteien, an die Deputation für Umwelt und an die Bremer Presse

Betr.: Brand des Kohlelager im Kraftwerk Farge

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist Samstag, der 19.12.2009, 15.00 Uhr
Ein Teil der insgesamt 150 000 t hoch belasteter Importkohle hat sich selbst entzündet und brennt schon seit Tagen.
Hier wird deutlich, wie wichtig ein modernes, nach neuestem Stand der Technik zu errichtendes völlig eingehaustes und mit neuester Messtechnik ausgestattetes Kohlelager auch im Farger Kraftwerk notwendig ist.
Auf den Fotos ist zu erkennen, dass mit Wasser gelöscht wird. Wasser ist im Falle eines Kohlebrandes ein völlig ungeeignetes Löschmittel und wirkt noch Brand beschleunigend.
Das kontaminierte Löschwasser dringt in den Boden ein und verschmutzt das Grundwasser.
Der Vorgang zeigt, dass hier völlig konzeptlos ein Kohllager errichte und betrieben wird, dass eine Gefahr für die Umwelt und die Bürger in Bremen und Bremen-Nord darstellt.
Die Kohlelagerung erfolgt unzeitgemäß, Umwelt belastend und Gesundheit gefährdend offen. Die Kohle ist leicht brennbar und kann sich selbst entzünden. Hier sind ein Brandschutzgutachten, und ein Brandschutzkonzept notwendig, das Brandschutzeinrichtungen und Brandschutzvorkehrungen festlegt, weil die üblichen Löschmittel wie Wasser, Brand beschleunigend wirken.
Die besonderen Anforderungen sollen sich erstrecken auf:
• Brandverhütung
• Bauliche Brandschutzmaßnahmen
• Technische Brandschutzmaßnahmen
• Explosionsschutzmaßnahmen
• Bestellung eines Brandschutzbeauftragten
• Erstellung eines Brandschutzkonzeptes
Brandschutzmaßnahmen bei der Kohlelagerung:
Technische Maßnahmen zur
• Brandfrüherkennung
• Kühlung bzw. Löschung
• Rauch- und Wärmeabzug
Organisatorische Maßnahmen zur Brandvermeidung
• Optimierung der Lagertechnik
• Maßnahmen zur Temperaturüberwachung
• Maßnahmen zur Bekämpfung von Temperaturerhöhungen
Quelle: Kraftwerksforum Staudinger der E.ON Kraftwerke
Mehr…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ätzend, Bremen, Farge, giftig, Kohlehalde, Kohlekraftwerk, Nord, Pannenserie, Umwelt, Umweltverschmutzung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s